Leitbild

  1. Als Naturpark-Schule ist es uns wichtig, Naturerfahrungen anschaulich zu vermitteln.
  • Wir möchten im Unterricht erarbeitete Sachkenntnisse ggf. mit Unterstützung von Expertenwissen den Kindern nachhaltig vermitteln.
  • Hierbei arbeiten wir mit unseren Kooperationspartnern, dem „Internationalen Naturpark Bourtanger Moor-Bargerveen“ und dem Bienenzentrum des Fördervereins “Imme -Bourtanger Moor e. V“. zusammen.
  1. Wir entwickeln eine hohe Identifikation bei allen an unserer Schule Mitwirkenden.
  • Durch ein hohes Maß an Transparenz auf allen Ebenen schulischen Zusammenlebens fördern wir eine Atmosphäre gegenseitiger Wertschätzung.
  1. Wir nehmen jedes Kind in seiner Einzigartigkeit an.
  • Uns ist wichtig, durch einen abwechslungsreichen und vielfältigen Unterricht auf die individuellen Lernbedürfnisse und Lernvoraussetzungen der Kinder einzugehen und sie gezielt zu fördern und zu fordern.
  1. Uns ist die Gesundheitserziehung und die regelmäßige Bewegung der Kinder wichtig.
  • Wir fördern die gesundheitlichen Themen in unserem Unterricht durch spezielle Projekte, insbesondere durch verschiedene sportliche Ereignisse.
  1. Unserer Schule lebt durch gemeinsame Aktivitäten innerhalb der Dorfgemeinschaft Versen.
  • Wir fördern den Zusammenhalt der Schulgemeinschaft durch verschiedene Ausflüge und Projekte.
  1. Unsere Schule ist ein Lern- und Lebensort
  • Wir fördern Neugier und Leistungsbereitschaft durch abwechslungsreiche Lernmethoden.
  1. Uns ist eine starke Klassen- und Schulgemeinschaft wichtig.
  • Durch Offenheit, Ehrlichkeit und gegenseitige Wertschätzung entsteht in unserer kleinen Schulgemeinschaft ein harmonisches Miteinander und Füreinander.

Für die Bienen-Projektwoche und das Anlegen der Blumenwiese erhielten wir diese Urkunde.

Entwicklungsziele der Grundschule Versen

1. Kooperationen

Die Naturpark-Schule Grundschule Versen arbeitet an der Entwicklung und am Ausbau der Kooperationen mit dem Internationalen Naturpark Moor-Bargerveen und dem Verein „Imme Bourtanger Moor e.V.“ , um die Schwerpunktthemen Natur- und Umweltbildung vielseitig im Unterricht behandeln zu können.

2. Medienerziehung:

Die Schülerinnen und Schüler kennen und nutzen verstärkt die wichtigsten Standardfunktionen digitaler Medien.

Die Lehrkräfte und Mitarbeiter nutzen Fortbildungsangebote und setzen Lernprogramme ein. Wir verfügen über ein im Sommer 2020 komplett neu erstelltes modernes Medienentwicklungskonzept.

Die Schülerinnen und Schüler erlernen den verantwortungsbewussten Umgang mit dem Internet.

Die Digitalinfrastruktur und die Ausstattung mit digitalen Endgeräten wird in Zusammenarbeit mit der Stadt Meppen als Schulträger kontinuierlich verbessert und modernisiert.

3. Kommunikations- und Kooperationsstrukturen

Die Schulleitung informiert die Elternschaft und alle an Schule Beteiligten mindestens zweimal im Schuljahr durch die Versener Schulnachrichten.

Zu besonderen Veranstaltungen und Terminen werden Sonderinformationen herausgegeben.

4. Lerntraining für Schülerinnen und Schüler

Ein wichtiges Ziel unserer Schule ist, dass die Kinder am Ende der Grundschulzeit über solide Kenntnisse und über ein breites Kompetenzspektrum verfügen, um wirklich gut vorbereitet in die weiterführenden Schulen zu kommen. Daher ist die Rückmeldung der weiterführenden Schulen über den Leistungsstand unserer ehemaligen Schülerinnen und Schüler von größter Bedeutung für uns.

Die Grundschule Versen entwickelt das schuleigene Methodencurriculum weiter. Der Austausch der Lehrkräfte über eingesetzte Methoden wird gefördert. Wir führen in jedem Schuljahr eine themengebundene Projektwoche durch.

5.  Verbesserung der Sprachförderung

Verankerung der Sprachbildung in die schulinternen Arbeitspläne. Die Sammlung an Unterrichtsmaterialien zur Sprachförderung wird kontinuierlich erweitert und qualitativ weiter verbessert.

6. Mitbestimmung und Mündigkeit

Durch die Wahl von Klassensprechern in jeder Jahrgangsstufe, die gleichzeitig als Vertreter ihrer Klasse im Schülerparlament an der kontinuierlichen Verbesserung der Schule mitwirken, soll das Verständnis für das System der repräsentativen Demokratie gestärkt und der Gedanke der Verantwortung für sich selbst, für andere und für die Gemeinschaft gefördert werden.

Hinweis: Da unsere Schule eine überschaubare Größe hat, kann sich jeder natürlich auch direkt mit seinem Anliegen oder seinen Wünschen an die Schulleitung wenden.