Was gibt es Neues?

Baumaßnahmen in Versen

Die Verkehrssituation in Versen ist durch die Sperrung der Nordumgehung (B402) problematisch und brachte den Verantwortlichen Kritik ein. Andererseits ist aber sehr deutlich ein Bemühen um eine schnelle Verbesserung und um einen Dialog mit allen Beteiligten festzustellen. So wurde die Flutbrücke wesentlich früher eröffnet als vorgesehen. Auch an der Sanierung der B402, die nach fast 30 Jahren überfällig war, wird mit Hochdruck gearbeitet. Da das Thema Verkehrswege auf dem Lehrplan im Fach Sachunterricht steht, haben wir uns sehr über die Einladung gefreut, vor Ort miterleben zu dürfen, wie Asphaltstraßen gebaut werden. Vielen Dank an die freundlichen Mitarbeiter vom Verkehrswegebau Team. Die Kinder der Klassen 2 und 3 waren richtig begeistert, einmal Spezialmaschinen wie Oszillationswalzen, Beschicker und Deckenfertiger bei der Arbeit beobachten zu können.

Die neue Asphaltschicht vom Vortag wurde gleich erprobt.

Bei dem Objekt handelt es sich um einen eingefahrenen Leuchtballon am Fertiger!

Borkener Paradies

Die Klasse 3 behandelt im Sachunterricht derzeit das Thema Wald. In der Klasse 2 steht das Thema „Herbst“ auf dem Lehrplan. Um diese Themen zu vertiefen, haben beide Klassen eine unterrichtliche Exkursion in das Naturschutzgebiet „Borkener Paradies“ unternommen.

Biotop

In den Jahren 1989 bis 1991 wurde im Rahmen des Sandabbaus in Versen ein Feuchtbiotop geschaffen, welches das Ziel eines Kurzausflugs der Klasse 2 war.

Kooperation Heimatverein

Die Grundschule Versen beteiligt sich an der Gestaltung des Versen-Kalenders 2021 und arbeitet hierbei eng mit dem Heimatverein Versen e.V. zusammen.

Im Fach Sachunterricht hat sich unsere 4. Klasse mit ihrer Fachlehrerin Frau Deimann mit der Geschichte und der Entwicklung von Versen beschäftigt. Gerhard und Bernhard Brinker vom Heimatverein beantworteten uns fachkundig und kompetent vielerlei Fragen zur Orts- und Zeitgeschichte. Herzlichen Dank! Zu diesem Thema wird es einen ausführlichen Beitrag im Versen-Kalender geben. Als Vorgeschmack zeigen wir vorab schon ein paar Fotos.

Mehr zum Thema im Versen Kalender 2021…

Provisorische Ampelanlage

Die Querung der Frankfurter Straße wurde durch die Umleitung des Fernverkehrs durch Versen für Kinder praktisch unmöglich. Daher wurde in einer konzertierten Aktion eine mobile Ampelanlage aufgestellt. Wir haben mit allen Klassen geübt, wie man sich an der Ampelanlage richtig verhält. Seit Jahren kämpfen wir gemeinsam mit unserem Ortsvorsteher für eine Ampelanlage. Daher freuten wir uns, dass die Stadt Meppen den Bau einer stationären Ampelanlage versprochen hat. Im Jahr 2019 wurde im Zuge der Sanierung der Frankfurter Straße auch schon der Kabelschacht für die Ampel gebaut. Bis zum Bau der Ampelanlage wird die Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr die provisorische Anlage stehen lassen.

Bau einer Rigole

Durch den Einbau einer neuen Rigole (unterirdischer Wasserspeicher) hat der Baubetriebshof das Problem des – nach starken Niederschlägen – nicht ablaufenden bzw. versickernden Regenwassers auf dem Schulhof behoben. Vielen Dank!

Einschulung

Blumenwiese

Die Blumenwiese hatte unter der langen Dürre und Hitze mit Temperaturen über 35 Grad leider sehr gelitten und wurde vom Baubetriebshof abgemäht.

Am 04. August blühte die Blumenwiese.
.. und wurde eifrig von Hummeln und Schmetterlingen besucht.

„Abschluss“

Die Klasse 4 hat mit Herrn Kiepe unter anderem ein Vogelhäuschen für Herrn Hüllner gebaut.
Mit Abstand die beste Verabschiedungsfeier!

Blumenwiese

.

12. Juni : Unsere neue Blumenwiese für mehr Artenvielfalt entsteht.
14. Juli: Unsere Blumen wachsen.
Pünktlich zu Pfingsten erblühte diese hübsche Rose vor unserer Schule.

Wir haben wirklich coole Steine bekommen!

Platt ist cool! 

Plattdeutsch ist die ursprüngliche Sprache des Emslands. Wir engagieren uns im Unterricht für den Erhalt der plattdeutschen Sprache, damit „platt proaten“ nicht in Vergessenheit gerät. Außerdem haben wir den Film „Ritter Trenk op platt“ im Kino angeschaut. Die Kinder waren begeistert und haben „fast alles“ verstanden.

Hochwasser in Versen

Durch die starken Regenfälle im ganzen Winterhalbjahr sind die Ems und der Bullerbach in Versen im Februar über die Ufer getreten. Da dies nicht so häufig passiert, mussten wir uns das genauer ansehen!


Eigentlich wollte unsere Klasse 1 über die Bullerbach-Brücke gehen…

Rosenmontag 2020

Es hat wieder allen viel Spaß gemacht!

Am Rosenmontag wurde wieder viel getanzt und getobt, gesungen und gelacht. Herr Jacobs hat uns mit super „cooler“ Musik versorgt.

Schülerparlament

Neues aus dem Schülerparlament
Für das Spielehaus und den Spielewagen gibt es regelmäßig neue Spielsachen. Im Dezember 2019 wurden neue Pferdeleinen, im Januar 2020 neue Bälle und im November 2020 neue Sandspielsachen angeschafft. Die Ideen für diese Anschaffungen kommen meistens aus unserem Schülerparlament.
Das Schülerparlament gibt es bei uns seit vier Jahren. Einmal im Monat kommt das Schülerparlament im Lehrerzimmer zusammen und berichtet über die Wünsche und Anliegen der Kinder aus den Klassen. Über alle gewünschten Anschaffungen wird im Parlament abstimmt. Aus jeder Klasse sind jeweils die beiden Klassensprecher die Vertreter im Schülerparlament. 


Brückenbauprojekt
In Versen wurde in den letzten zwei Jahren eine 211 Meter lange Flutbrücke über das Ems-Überflutungsgebiet und den Bullerbach komplett neu gebaut. Das Großprojekt lieferte den aktuellen Anlass für eine intensivere Beschäftigung mit dem Thema Brücken im Unterricht. Die Klasse von Frau Röckers hat getüftelt und experimentiert, um verschiedene Typen von Brückenbauwerken im Unterricht als Anschauungsmodelle nachzubauen. Abschließend wurden die Ergebnisse den anderen Klassen präsentiert.

Anlass für das Brückenprojekt: Die Baustelle der Flutbrücke in Versen
Fachübergreifender Unterricht: „Brückenkunst“
Die neue Flutbrücke eine Woche vor der Fertigstellung

Meppener Citylauf
Beim Citylauf erreichte unsere Schule wieder eine gute Platzierung, diesmal sogar den 1. Platz. Dies ist zum einen dem Engagement unserer Sportlehrerinnen und des Fördervereins zu verdanken, in erster Linie aber natürlich dem enormen sportlichen Einsatz unserer Schülerinnen und Schüler. Vielen Dank allen Helfern und unseren Läuferinnen und Läufern.